Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12.12.2017 (Abends) Neue Creme, neues Glück

Also ich war am Montag beim Hautarzt, wo ich schon gute 2Jahre und vlt auch länger bin. Sie hat mir mal was neues aufgeschrieben gegen Akne: das Duac Akne Gel. Da ist ein Antibiotikum drin und das Bleichzeug. Es hat sich "gut" angefühlt beim auftragen, dadurch das es ein Gel ist, hatves auch gekühlt. Hoffe mal das das was bringt....Geballte Power gegen Akne: Jetzt aktuell: 1 Creme, 1 Gel und 1 Lösung. Hatte auch schon mal ein Antibiotikum zum Einnehmen, das hat nicht geholfen und meine Darmbakterien kaputt gemacht (die guten Bakterien)Mein Darm hat sich ziemlich schnell erholt.P.S. BeimHautarzt haben die ein Foto von meinem Gesicht gemacht, es sieht mega hässlich aus, weil ich auch nur leicht geschminkt war....Wie war es heute in der Apo?Erstens drei Leute zum Anmessen wegen Kompressionstrümpfen: 2* Oberschenkelstrümpfe und eine verdammte Strumpfhose. Boah ich hasse es Strumpfhosen anzumessen und ich war darauf nicht vorbereitet....(mal gucken ob die passt),dann war ein fast abgelaufendes Rezept mit dabei, die Dame habe ich nochmal zum Arzt geschickt....9:00/9:15/9:30 waren heute die Termine zum Anmessen. Ich habe auf meinen 9:30 Termin gewartet, dachte schon die kommt nicht mehr. Also bin ich hinter ins Lager hab was kopiert. Ich bin zurück, der Chef hat mich schon gesucht, die Dame saß schon da und hatte das Rezept und alles schon in der Hand und keiner hat mir Bescheid gesagt.... Die Frau hätte ewig dort warten können, weil die Bank auch etwas versteckt steht....Den Übeltäter habe ich nicht herausgefunden....So kommt es zu Missverständissen......Ach ja morgen kommt eine, die hat ein Rezept vom 16.05.17, also schon lange abgelaufen,so ein Kassentezept ist immer 4 Wochen gültig....Ich darf mich morgen wieder damit rumärgern, statts die Kollegen gleich auf das Datum schauen und sehen das das schon längst abgelaufen ist.....Wenn die Frau mega alt ist kann ich sie auch nicht wieder zum Arzt scheuchen und wenn der Arzt zu weit weg ist, kann ich auch nicht den Fahrer hinschicken, was für ein Dilemma!!!!!Tja sonst war ich die meiste Zeit wieder einmal in der Rezeptur und Labor. Da bin ich jetzt sehr oft. Habe heute ein Dexamethason DC geschafft, hätte ich nicht gedacht. DC sind immer so aufwendig und ich war in Rufbereitschaft (heisst der Chef schickt mich hinter ins Labor und er holt mich vor wenn was sein sollte). Da kann man jetzt nicht die riesen und aufwendigen Sachen anfangen beim Prüfen, die so 2-3 Stunden dauern) Was war noch heute Mhhhhh.....erstmal nichts weiterMeine Hände sind so trocken und schwitzig im Winter ich hasse es.....Ich creme nur noch meine Hände ein, gut wäre jede Stunde 1mal.Achja heute früh war eine Sperrung bei der Linksabbieger Spur Dobritzer Haltestelle, zum Glück hatte ich mein Navi an....Gute Nacht und bis bald(Eintrag mit Handy verfasst, deshalb Tippfehler^^)

12.12.17 22:08, kommentieren

10.12.2017 Versuche jetzt öfters zu bloggen

Also letztes mal hatte ich noch ein paar Themen offengelassen,noch kurz dazu: In der Apo sind wir jetzt sehr viele Kollegen im Vergleich zu früher, heisst also für mich, ich kann meistens hinter ins Labor oder Rezeptur, weil ich vorne nicht mehr gebraucht werde.....(Soll ich jetzt glücklich darüber sein????)Außerdem muss jetzt jeder mal einen Vortrag halten, über ein Selbstmedikationsthema, mein Vortrag war gut und auch halb so wild.Vlt blogge ich jetzt jeden Tag....12:37 Uhr Draußen liegt noch immer kein Schnee und am Freitag 08.12.17 war Weihnachtsfeier, aber ich bin nicht hingegangen.....hatte echt keine Lust da dum rumzusitzen....VanilleMohn gehts es gerade nicht so gut, sie hat einen Magen-Darm Infekt. (Hahaha wollte doch echt gerade Effekt schreiben😂Dieser Eintrag ist mit dem Handy geschrieben. Heute ist Sonntag. Einen Donnerstag Abend/Nacht, ich habe jmd von der Weihnachtsfeier abgeholt mit dem Auto, war ich wohl der Geisterfahrer...Zum Glück war es nach 23:00 Uhr, da ist nicht mehr so viel los auf den Straßen.....(Schock meines Lebens...)Vorher bin ich noch die ganze Zeit im Kreis gefahren, weil das Navi mich irregeführt hat....(Man kann sich halt doch nicht immer auf das Navi verlassen.....)Wir hatten auch ein Lebkuchenhaus, das ich nach 2 Tagen Stück für Stück aufgefuttert habe😆Bis bald oder vlt sogar bis morgenBB Ch.B.

10.12.17 12:40, kommentieren

Weisheitszahn OP in ferner Nähe und neue Idee!!! (PTA Blog)

Aktuelle Datum: 26.11.2017 Was ist alles passiert:Weisheitszahn-OP am 18.01.2017neuer PTA Blog Vorträge in der Apotheke für allekein Samstag Dienst mehrviele Kollegen in der ApoUmzug am 11.11.2017 ein SamstagAlso los gehts mit der OP:Einer der schlimmsten Tage in meinem Leben. Oma und Opa waren mit dabei, weil Mama nicht konnte. Sie ist lieber zu den Eltern ihres Freundes gefahren, weil da jmd Geburtstag hatte.... Im Enddefekt war es nicht schlecht das Oma da war, da war ich nicht sooo nervös vorher, sie hat die nötige Ruhe reingebracht. Ich musste vorher nicht heulen und die Nacht habe ich ganz ok geschlafen.Di Abend kamen Oma und Opa an. Es lag Schnee und es war kalt. Sie haben viel mitgebracht. Bettdeckenmäßig und sowas. Was ich vorher noch erwähnen sollte: Die OP war eigentlich um 8:00Uhr geplant. Sie hatten versucht mich zu erreichen, ich hatte dann zurückgerufen, da haben sie mir gesagt, ja die OP findet am Nachmittag statt um 13:40 Uhr. Ich war total perplex und ich frage so, aber die OP findet trotzdem noch statt??? (Im nachhinein eine sehr dumme Frage). Ich dachte nur Shit, wie soll ich das aushalten bis Nachmittag zu warten, ich werde noch verrückt. Früh wäre ich einfach aufgestanden und dann losgefahren, aber das Warten bis man endlich los kann, fande ich am schlimmsten. Also Oma und Opa waren Dienstag Abend da, sie sind dann bis Do geblieben. Früh, am Tag der OP waren wir glaube ich noch im Lidl. Ich war schon etwas nervös. Irgendwann ging es dann los.....Opa hätte fast noch einen Unfall gebaut, wenn ich nicht STOPP gerufen hätte. Dann wäre er auf ein anderes Auto rauf gefahren......Das hätte mir noch gerade so gefehlt .....Dann waren wir da. Opa hat unmittelbar davor geparkt. Wir waren im ZMK Dresden. Wirklich sehr zu empfehlen. Sie waren alles sehr nett dort. Dann habe ich mich unten angemeldet. Wir sollten dann hoch in die 2. Etage. Dort gab es ein Wartezimmer. Wir haben uns dort hingesetzt. Es gab 2 Schildkröten dort, die man nicht gesehen hat. Das Warten wurde immer unerträglicher. Jetzt war ich mega aufgeregt. Mein Herz hat sehr schnell gepocht, ich konnte nicht ruhig sitzen. Das war mit der schlimmste Moment. Irgendwann kullerten doch die Tränen, ich bin kurz ins Bad und hab mein Gesicht gewaschen. Danach ging es wieder. Oma war total entspannt, aber das hat mir geholfen, nicht völlig durchzudrehen. Dann kam eine Schwester und hat nach dem Fragebogen gefragt, denn ich vorher ausfüllen musste. Meine Augen waren rot, durch das Weinen. Sie hat mich dann gefragt ob ich auch nichts getrunken hätte. Das habe ich verneint. 6h vorher nichts essen, 2hvorher nichts trinken....Dann ging sie wieder.....Kurze Zeit später kam sie zurück, sie hat mich aufgerufen. Ich stand wie ferngesteuert auf und das ganz allein. Oma ist nicht mit reingekommen, damit habe ich nicht gerechnet. Also ging ich allein in das Zimmer rein. Sie haben mir gesagt ich soll die Brille abnehmen und irgendwo hinlegen. Dann sollte ich mich auf den Stuhl legen. Der Anästhesist: "Sie wollen also heute ein kleines Schläfchen halten". Ich nur so "Ja". Es waren ein Haufen Leute da. ich lag da so auf den Stuhl. Die Schwester hat mich noch gefragt, ob ich die Zähne behalten möchte. Das hab ich verneint. Dann haben sie mir so ein Ding rangemacht zum Puls messen. Der Anästhesist hat angefangen mir einen Zugang zu legen. (Ich habe echt Angst vor Spritzen). Ich lag nur da und ließ es geschehen. Ich sollte den Arm ausgestreckt unten lassen, das habe ich aber nicht so recht hinbekommen. Zwei mal musste er es mir sagen, bis ich hin liegen gelassen habe.... Dann hat er zum Operateur gesagt, das er jetzt loslege. Er hat zu mir gesagt, gut es geht jetzt los. Dann hat er mir was gespritzt, mir wurde schwindelig und dann weiß ich absolut nicht mehr was passiert ist .....Ich habe seelenruhig geschlafen und absolut nichts von der OP mitbekommen. Irgendwann bin ich dann wieder aufgewacht, besser gesagt wohl eher hochgeschreckt. Ich wusste nicht mehr wo ich war und wo ich bin, für einen kurzen Augenblick...Dann habe ich Oma gesehen. Sie hat mir gesagt, dass alles gut verlaufen ist. Ich hab dann noch ein paar (komische) Fragen gestellt. Ich war noch nicht ganz beim mir und habe mich ziemlich hilflos gefühlt. Mir war etwas schwindelig als ich aufgestanden bin und richtig gerade aus konnte ich auch nicht gehen^^ Irgendwann saß ich dann im Auto, Opa ist noch schnell tanken gefahren. Ich wollte nur noch schnell nach Hause und ins Bett. Die Schmerzen gingen schon langsam los, waren aber noch nicht so schlimm. Ich habe IBU 600 bekommen. Endlich zu Hause angekommen, gleich ins Bett gelegt, die Betäubung hatte immer noch nicht nachgelassen. Ich habe versucht meinen Mund zu öffnen, das ging nicht, nur ein Spalt breit. Dann habe ich kurz geschlafen. Oma hat mir dann Pudding gebracht, es war sehr schwierig was zu essen und es hat wehgetan. Das Loch wo die Zähne waren hat er zugenäht. Das habe ich gemerkt, ohne das ich den Spiegel schauen musste. Nur meine rechte Backe ist mit der Zeit angeschwollen. Dann ging es los mit den Schmerzen, die IBU 600 hat ewig gebraucht um zu wirken. Dann haben alle angerufen oder ich habe geschrieben. So gut sprechen konnte ich auch nicht, es war mühsam. So habe ich mich dann 2 Tage lang rumgekämpft. Ich habe nur Suppen und flüssiges gegessen. Das hat mich sehr genervt, ich wollte unbedingt mal wieder was festes essen.... Am 3. Tag habe ich dann Kartoffelsuppe gegessen mit Wienerstückchen. Endlich etwas festes. Hab es aber nur so halb gekaut, weil das sehr seltsam war so zu essen. Achso ein Tag nach meiner OP sollte ich nochmal da hin zur Kontrolle. Eine Woche später sollte ich zum Fäden ziehen. Als die Fäden dann endlich draußen waren, war es zuerst ungewohnt ohne diese Zähne zu essen. Danach hatte ich dann ab und zu Kieferschmerzen, auch noch 3 Monate danach, aber der Zahnarzt hat gesagt es wäre normal. Wenn ich mich so im Spiegel betrachte, denke ich meine Wangen sind immer noch geschwollen, ich sehe breiter aus oder das liegt daran das meine oberen Weisheitszähne durchbrechen......Mir wurden nur die unteren entfernt, weil die keinen Platz hatten und dadurch ziemlich Schmerzen verursacht haben. Die oberen müssen zum Glück nicht raus.....Abwarten....Sie den anderen Themen schreibe ich mal später....Nur noch eins: Ich bin umgezogen am 11.11.2017 mit Vanille Mohn zusammen.

24.10.16 14:35, kommentieren

Geschafft!!!!!! ;))))))))))

So Leute,jetzt bin ich offiziell PTA in einer Apotheke. Ich hab es geschafft.Letzte Prüfung am 10. Mai 2016, ein Dienstag um 10:20, ist auch gschafft.Jetzt bin ich frei, nie wieder für eine Prfung lernen!!!!Ich war wirklich shr aufgeregt, vor der Prüfung. Es war ein mündliche die eine halbe Stunde ging.Werde mal schauen, wie es so in der Apotheke läuft, zwecks beraten und so.Das klappt bei mir nämlich noch nicht so gut, eigl ist es eine ziemliche Katastrophe.....Vlt gehe ich auch in eine Krankenhausapotheke. Mal sehenBis bald

23.5.16 18:18, kommentieren

HOHO-Weihnachten schon längst vorbei und immer noch kein Schnee

Grüß Gott,hoffe ihr seid alle gut reingerutscht, ausgerutscht, hingerutscht-wie auch immer.Falls sich jmd wundert, warum so viele Einträge, vor diesem Eintrag stehen und die etwas durcheinander sind und wo die Smileys durch Wörter ersetzt wurden-diese Einträge kommen von einen anderen Blog-der wurde leider gelöscht- sie dienen schlichtweg, einfach als Erinnerung.....Der Schnee fehlt, darüber bin ich sehr traurig. Ich habe mich auf den Schnee gefreut!!!!!!!Ich weiß nicht ob ich das schon mal erwähnt habe, aber die Prüfungszeit ist jetzt schon seit einem halben Jahr vorbei. Das war ein Stress. 10 Prüfungen in einem Monat.Gut eine praktische Prüfung habe ich nicht geschafft, nach 2 Monaten (Wo ich dann gelangweilt in der Schule saß) hab ich die Prüfung dann nochmal gemacht und geschafft.Jetzt befinde ich mich gerade im Praktikum, dass ein halbes Jahr geht. 2 Monate sind schon abgehakt, 4 Monate muss ich noch durchhalten.Ich arbeite jetzt in einer Apotheke als PTA, also als PTA-Praktikantin, da ich mich noch in der Ausbildung befinde.Die meiste Zeit bin ich in der Rezeptur, da rühre ich dann Salben und Lösungen und sowas zsm..Kapseln musste ich auch schon machen :/1.Versuch: Hat nicht so geklappt, 4 mal musste ich es neu machen es waren 200 Stück herzustellen, also einmal 120, einmal 60, einmal 20 So wenn man wie ich das jetzt nicht hinkriegt, weil es immer wirklich immer zu wenig war, dann darf man das nochmal auffüllen und neu mischen.Und das ist wirklich eine Schweinearbeit!!!!! Richtig ätzend, ich wäre fast geplatzt vor WutDann waren vor Weihnachten noch ein Haufen Rezepturen bestimmt an die 20 oder so(So ich lasse das jetzt so stehen, ich weiß was damit gemeint ist, dient nur als Erinnerung)Meine Jahresvorsätze: NICHTSIch halte es eh nicht ein, also warum sich stressen.Ich wünsche VanilleMohn ganz viel Glück dieses Jahr!!!! und nicht immer so eine Scheiße .....;*Also auf ein NEUES!!!!!!

1.1.16 14:04, kommentieren